Portrait

Portrait des Löschzuges Asberg

Der Ortsteil Asberg befindet sich im Osten der Stadt Moers und grenzt an die Duisburger Stadtteile Homberg und Rheinhausen. Die Geschichte von Asberg reicht weit zurück. Vor etwa 2000 Jahren gründeten die Römer die Befestigung "Asciburgium". In Asberg leben etwa 20.000 Einwohner. Die Bebauung besteht hauptsächlich aus Wohngebäuden, es gibt eine Hauptgeschäftsstraße sowie einen Ortskern mit evangelischer und katholischer Kirche, Kindergärten, Grundschule sowie Geschäften. Außerdem ist ein kleines Gewerbegebiet vorhanden. Die Bundesautobahn A 40, sowie die Bahnstrecke Duisburg-Xanten führen durch den Ort.

Der Löschzug des Ortsteils Asberg ist als Löschzug 3 in die Freiwillige Feuerwehr Moers integriert. Ausgehend vom Feuerwehrhaus an der Essenberger Straße erstreckt sich der Ausrückebereich auf die größte Fläche des Stadtteils. Der primäre Aufgabenbereich liegt in der Bekämpfung von Schadenfeuern und bei technischen Hilfeleistungen im eigenen Ausrückebezirk, sowie in der Unterstützung anderer Löschzüge bei größeren Schadensereignissen. Neben den Tätigkeiten bei Einsätzen verrichten die Feuerwehrmitglieder Dienst bei Brandsicherheitswachen gemäß dem Feuerschutz- und Hilfeleistungsgesetz und nehmen an örtlichen Veranstaltungen teil.

Der Löschzug 3 verfügt zur Zeit über 32 aktive Feuerwehrmänner und -frauen (Stand März 2016). Dazu kommen 10 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung. 55 passive Mitglieder unterstützen den Löschzug finanziell durch ihre Beiträge. An dieser Stelle sei allen Gönnern herzlich gedankt. Mittlerweile haben drei Frauen den Weg in unseren Löschzug gefunden. Geführt wird der Löschzug durch Hauptbrandmeister Jörg Schmiegelt, 57 Jahre. Er wurde 1991 als Nachfolger von Peter Niephaus zum Löschzugführer ernannt. Die Löschzugführung besteht heute aus dem Stadtbrandinspektor Jörg Schmiegelt den Brandispektoren Klaus Kappert und Dirk Denker.

Der Fahrzeugpark des Löschzuges Asberg besteht aus 4 Fahrzeugen: Einem Tanklöschfahrzeug, einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, einem Löschgruppenfahrzeug, einem Mannschaftstransportfahrzeug und ein Dekontaminations Container - kurz HLF 20, LF 20, LF 16-TS, MTF, und ein AB V-Dekon Container.

Im Jahr 1998 feierte der Löschzug Asberg im Rahmen des alljährlich stattfindenden Bürgerfestes sein 100-jähriges Bestehen. Gäste aus dem In- und Ausland wurden im Festzelt neben dem Gerätehaus empfangen, viele Gratulationen und Grußworte übermittelt. Im Rahmen eines Tages der offenen Tür präsentierte sich der Löschzug der Asberger Bevölkerung. Ein Festakt mit Fahnenweihe und ein abendfüllender Feuerwehrball komplettierten die Jubiläumsfeierlichkeiten. Darüberhinaus war in der örtlichen Sparkasse die Ausstellung "100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Moers-Asberg" zu sehen.